skip to Main Content

Inhalte

Ins­be­son­de­re gemein­nüt­zi­ge Stif­tun­gen schul­den eine Bericht­erstat­tung, die ein über­prüf­ba­res Wis­sen über die Erfül­lung der ihnen über­tra­ge­nen Auf­ga­ben und den ent­spre­chen­den Mit­tel­ein­satz ver­mit­telt.

Adres­sa­ten der Rechen­schafts­le­gung sind die­je­ni­gen Per­so­nen und Insti­tu­tio­nen, die einen ver­trag­li­chen oder gesetz­li­chen Anspruch auf Befrie­di­gung ihrer Infor­ma­ti­ons­in­ter­es­sen haben und in deren Inter­es­se Rech­nung gelegt wird. Die­se sol­len damit vor Nach­tei­len geschützt wer­den, die sie ande­ren­falls infol­ge von Infor­ma­ti­ons­de­fi­zi­ten hät­ten. Neben einem Tätig­keits­be­richt ist die sog. Rech­nungs­le­gung das wich­tigs­te Infor­ma­ti­ons­in­stru­ment der Rechen­schafts­le­gung.

Das Semi­nar führ­te in den Auf­trag sowie die unter­schied­li­chen, auch frei­wil­li­gen For­men der Rechen­schafts­le­gung ein und ver­tieft die gesetz­li­chen Vor­ga­ben anhand einer Mus­ter­jah­res­rech­nung sowie zahl­rei­chen Ein­zel­bei­spie­len, v.a. bilan­zie­ren­der Stif­tun­gen.

Kursschwerpunkte

I. All­ge­mei­ne Grund­la­gen der Rechen­schafts­le­gung

  • Grund­funk­tio­nen und Adres­sa­ten der Rechen­schafts­le­gung gemein­nüt­zi­ger Stif­tun­gen
  • Begrif­fe, Steu­er­li­che Einkommen- und Ver­mö­gens­sphä­ren
  • Ver­knüp­fung mit inter­nen Planungs- und Kon­troll­in­stru­men­ten
  • Fra­gen der Teil­neh­mer

II. Rechts­vor­schrif­ten und frei­wil­li­ge Selbst­ver­pflich­tun­gen im Über­blick

  • BGB, Stif­tungs­ge­set­ze, AO, HGB, IDW-Verlautbarungen (Unter­la­gen)

III. HGB-Rechnungslegung anhand einer Mus­ter­jah­res­rech­nung mit Fall­stu­di­en

IV. Ein­zel­as­pek­te der Rech­nungs­le­gung (gemein­nüt­zi­ger) Stif­tun­gen

  • Bewer­tungs­kon­zep­te für das Stif­tungs­ver­mö­gen, Bilan­zie­rung von Ver­lus­ten aus der Ver­mö­gens­ver­wal­tung
  • Ana­ly­se der IDW Stel­lung­nah­me zur Rech­nungs­le­gung spen­den­sam­meln­der Orga­ni­sa­tio­nen (IDW RS HFA 21)
  • Ver­wal­tung von Treu­hand­stif­tun­gen und Stif­tungs­fonds (Zustif­tun­gen)

Nächster Tageskurs

19. Juni 2017 · 10–16 Uhr

Veranstaltungsort

Uni­ver­si­tät Leip­zig
Juris­ten­fa­kul­tät
Burg­str. 21
04109 Leip­zig

Kursgebühr

450 € für den gesam­ten Kurs

Anmeldung

bis zum 4. Juni 2017
››› jetzt anmel­den

Rück­tritt
bis zum 4. Juni 2017

Referenten

Dr. Kay Sei­de­mann, Zwi­ck­au
West­säch­si­sche Hoch­schu­le Zwi­ck­au
https://www.fh-zwickau.de/index.php?id=12097 (unver­linkt)
Stra­te­gi­sches Manage­ment

Dr. Almu­th Wer­ner, Leip­zig
RA eure­os gmbh
http://eureos.co/beraterteam/dr-almuth-werner/(unverlinkt)
Zivil­recht­li­che Rah­men­be­din­gun­gen des Stif­tungs­ma­nage­ments

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen kopie­ren Sie bit­te den ange­ge­be­nen Link.

Back To Top